Geistige Gesundheit, Gesundheit, Körperliche Gesundheit

Der Schlüssel zu einem glücklicheren Tag

Sonnenaufgang

Konsequente Morgenroutine

Top Preformer in den unterschiedlichsten Bereichen, wie Sport, Geschäftswelt und der Gleichen, haben eine Gemeinsamkeit. Diese Menschen starten ihren Tag mit einer konsequenten Morgenroutine. Bestehend aus mehreren kleinen Gewohnheiten, führt uns eine solche Routine zu mehr Achtsamkeit, Erfolg, Zufriedenheit und Produktivität. Inspiriert von Tim Ferriss, Arnold Schwarzenegger und vielen mehr, möchte ich dir mein Rezept für einen guten Tag zeigen.

Jeder von uns hat Pflichten

Von Pflichten und Verantwortung ist unser Leben geprägt. Wir haben das Gefühl, keine Zeit für das zu haben, was wir wirklich wollen. Mein Tag startet mit den Dingen, die mir persönlich wichtig sind. Meine Gesundheit, mein Wohlbefinden und meinem Blog. Dazu nehme ich mir bewusst die Zeit, auch wenn das bedeutet früh aufzustehen. Wenn du Probleme hast früh aufzustehen, empfehle ich dir sehr, einen Lichtwecker anzuschaffen. Eine Investition, die sich rentiert!

Die ersten Minuten zählen

Der Snooze-Button ist der Freund Vieler. Doch um erfolgreich in den Tag zu starten, solltest du dich von dieser Weckerfunktion verabschieden. Sobald der Wecker läutet oder du wach bist, zähle auf 10 und steh auf. Gewöhne dir an, direkt nach dem Aufstehen, dein Bett zu machen. Das werden die ersten zwei kleinen Aufgaben sein, die du schon innerhalb der ersten 5 Minuten des Tages erfolgreich abgeschlossen hast. Sie werden dir ein leichtes Gefühl von Stolz geben und dich motivieren die weiteren Aufgaben des Tages zu meistern. Außerdem ist es schöner, dich am Abend in ein gemachtes Bett zu legen. Hier findest du noch weitere Tipps, wie du einfacher zum Frühaufsteher werden kannst!

Kalte Dusche

Das ist wohl der angenehmste Teil meiner Morgenroutine :-P. Eine pure kalte Dusche für mindestens 1 Minute gibt dir einen Kickstart in den Tag. Jeder Kaffee und dessen Wirkung, um dich wach zu bekommen, verblasst neben dem, was eine kalte Dusche mit dir macht. Du wirst dich durch die kalte Dusche nicht nur hellwach fühlen, sondern auch zufriedener und motivierter sein. Um weitere Vorteile einer kalten Dusche zu erfahren, schau dir doch meinen Blogeintrag dazu an.

Zeit für dich selbst

Meditation ist nicht nur eine wundervolle und sehr kraftvolle Art und Weise, Zeit für dich selbst zu nehmen. Regelmäßiges meditieren führt darüber hinaus zu unzähligen psychologischen und physiologischen Veränderungen. Des Weiteren hilft sie dir, fokussierter, gelassener und glücklicher in deinen Tag zu starten. Ich empfehle eine kurze Meditation von 10-20 Minuten. Ich selbst praktiziere seit mehreren Jahren die Transzendentale Meditation (TM). Ich lege euch diese Technik sehr ans Herz, aber es ist wichtiger, die passende Technik für euch selbst zu finden, als meinem Ratschlag unbewusst zu folgen. Einen guten Start bieten die Apps Headspace und Calm. Wenn ihr mehr über meine Meditationspraxis wissen wollt, findet ihr hier meinen Blogartikel dazu.


Wasser

Die wohl einfachste Möglichkeit gesünder zu sein ist, deinen Körper hydriert zu halten. Nach mehreren Stunden Schlaf sehnt sich dein Körper nach Flüssigkeit. Ein großes Glas warmes Wasser oder Tee (ohne Zucker) sind ausgezeichnete Quellen, deinem Körper zu geben, was er für den Beginn des Tages braucht. Diese Gewohnheit hilft deinem Körper[1] seinen Verdauungsapparat zu reinigen, sie lindert Schmerz, hilft bei Gewichtsverlust, verbessert die Blutzirkulation usw.. Mit etwas Zitronensaft ist es noch gesünder.

„5 minute Journaling“

Jeden Morgen widme ich mich drei Dingen, wofür ich dankbar bin. Ich versuche, diese möglichst detailliert auf Papier zu bringen. Neben mehr allgemeiner Dankbarkeit in meinem Leben, führt eine regelmäßige Dankbarkeitsübung[2] auch zu mehr Gelassenheit und Optimismus. Sie hilft auch bei der Reduktion von Wut, Neid und Angst. Genauso habe ich es mir angewöhnt, abends die letzten wachen Minuten, die drei Highlights meines Tages möglichst detailliert niederzuschreiben. Es ist ein schöner Gedanke, den Tag mit Gefühlen der Dankbarkeit zu beginnen und enden zu lassen.

Unsere produktivsten Stunden

Die darauffolgenden Stunden verbringe ich mit den Dingen, die ich aus tiefstem Herzen tun will. Ich nutze die Energie des Morgens meine eigenen Träume und Wünsche zu erfüllen, bevor ich in meinem Job meine restliche Energie brauche. Widme dich von heute an mindestens eine Stunde den Dingen, die du wirklich tun willst. Der Morgen gibt dir den Raum und die Zeit, sodass du beim Schlafengehen weißt, dass du diesen Tag nicht produktiver, kreativer und mutiger gestalten hättest können.
 

Erst jetzt solltest du Social Media, E-Mails, Whatsapp, usw. checken.
 

Durch Teilen wachsen wir gemeinsam!

 

 

 

Quellen:

[1]Say yes to warm for remove harm

[2]Dankbarkeit die Wurzel für Gesundheit und Wohlbefinden