Geistige Gesundheit, Gesundheit, Körperliche Gesundheit

Die beste Entscheidung meines Lebens

Lotusblüte in Uvita, Costa Rica

Fundament meiner Wandlung

Meditieren hat mein Leben auf den Kopf gestellt, ich nenne es nicht ohne Grund die beste Entscheidung meines Lebens. Jeder der mich bereits mehrere Jahre kennt, weiß was für eine drastische Veränderung ich durchlaufen habe. Ich bin nicht mehr der Mensch, der ich einst war. Ich bin nun ein Mensch mit neuen Überzeugungen, Wünschen, Zielen und einer komplett anderen Lebensweise. Das Fundament dieser Veränderung war für mich der Beginn meiner Meditationspraxis. Bereits nur kurzes tägliches Meditieren führt zu unbeschreiblichen physiologischen und psychischen Veränderungen.

Für mich persönlich waren folgende Gründe ausschlaggebend dem Meditationskissen treu zu bleiben:

Nachthimmel

Vertrauen in das Universum

Die größte Lektion, die mich das Meditieren gelehrt hat, ist Vertrauen zu haben. Vertrauen darauf, dass stets alles seinen Sinn hat und, dass die richtigen Dinge zur richtigen Zeit eintreffen werden. Über die Jahre hat sich dieser Glauben zu einem beinahe unerschütterlichen Urvertrauen entwickelt. Dieses Gefühl von Sicherheit hilft mir immens meinen Platz in der Welt zu finden. Auch die größten Strapazen sehe ich nicht mehr als Strafe, sondern als Erfahrung. Lektionen, die auf meinem Weg zu mir selbst Lehrer sind.

In der Ruhe liegt die Kraft

Eine weitere sehr starke persönliche Veränderung, die ich schon kurz nach dem Beginn meiner Meditationspraxis bemerkte, war die Verbesserung meiner Laune und meiner allgemeinen Befindlichkeit. Früher war ich von Traurigkeit, Unglücklich Sein und regelmäßigen Wutattacken getrieben. Durch das Meditieren schien all dies zu verblassen. Heute kann ich mich kaum mehr mit dem Benedikt von früher identifizieren. Ich fühle mich ausgeglichener, glücklicher und dankbarer und dies auf einem verblüffend konstanten Level. Natürlich berühren mich traurige und stressige Erlebnisse nach wie vor, jedoch besteht stets eine Stille, die ich auf einer tieferen Ebene fühle. Diese Ruhe stärkt mich, um solchen Situationen gelassener entgegenzutreten. Der Gründer der Transzendentalen Meditation pflegte dies mit einem See zu vergleichen. Unser Bewusstsein ist wie ein See, egal was für ein Sturm an der Oberfläche tobt, der Grund des Sees bleibt immer ruhig.

Just think of any negativity that comes at you as a raindrop falling into the ocean of your bliss.

– Maharishi Mahesh Yogi

I am thankful to be here Schild

Täglicher Kurzurlaub

Durch die Regelmäßigkeit meiner Praxis wurde jede einzelne Meditation entspannender, ruhiger und befreiender. Heute ist sie aus meinem Alltag nicht mehr weg zu denken. Das tägliche Meditieren ist wie zwei 20-minütige Kurzurlaube, auf die ich nicht mehr verzichten mag. Sie schenken mir tiefe Ruhe, Selbstbewusstsein und die Energie und Motivation, die Hürden des Tages, gut gelaunt und gelassen zu meistern. Erst die Meditation am Morgen, schenkt mir die Kraft für den kommenden Tag und nimmt jede Anspannung, die ein bevorstehender, anstrengender Tag birgt.

Erkenntnisse der Wissenschaft

Die Anzahl wissenschaftlicher Daten, die die körperlichen und geistigen Vorteile einer Meditations-Gewohnheit beschreiben, sind in den letzten Jahren regelrecht explodiert. Eine der verblüffendsten Erkenntnisse ist, dass meditieren schon nach 8 Wochen unser Gehirn nennenswert physisch verändert. Diese physischen Verbesserungen stärken unsere Lernfähigkeit, Empathie und geistige Selbstkontrolle und sie verringern negative Gefühle, wie Stress und Angst. Die Menge an wissenschaftlichen Daten ist schier unglaublich, alle zu erwähnen erscheint mir unnötig aufwendig und unübersichtlich. Daher werde ich euch hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Studien verlinken. Außerdem nennt dieses Video kurz und prägnant, die wohl wichtigsten Vorteile, die jeder von euch schon nach kurzer Zeit erfahren kann.

Transzendentale Meditation

Ich habe verschiedene Meditationstechniken ausprobiert und praktiziert. Jedoch stach aus meinen Erfahrungen die Transzendentale Meditation (kurz TM) hervor. TM ist für mich die einfachste, praktikabelste und müheloseste Technik, die ich ausprobiert habe. Daher praktiziere ich seit dem Jahr 2014 ausschließlich diese Technik. Für mich war das erlernen dieser Technik und die daraus resultierenden Veränderungen in meinem Leben unbezahlbar. Sie hat mein Leben in jeder Hinsicht bereichert und ich spreche von kaum einem Thema mit solcher Überzeugung und Freude, wie von diesem. Ich denke, dass jeder Mensch, von einer Meditationspraxis immens profitieren kann. Ich empfehle euch von Herzen diese oder eine andere Meditationstechnik auszuprobieren. In meinen Augen ist es wichtiger die Richtige Technik für dich selbst zu finden, als unachtsam meinem Ratschlag zu folgen.

 

Meditiert ihr auch schon? Lasst mich in den Kommentaren von euren Erfahrungen hören!

Quellen

How Meditation can reshape our Brain

Eight Weeks to a better Brain

How Mindfulness can change your Brain and Improve your Health

Mindfulness practice leads to increases in regional brain gray matter density

Could Mindfulness Therapy be an alternative to Antidepressants?