Ernährung, Gesundheit, Hauptgerichte, Herbst, Ohne Kategorie, Rezepte

Schnelle Vegan Mac’N’Cheese (WFPB)

Mac'N'Cheese

Soul food meets Health Kitchen. Für mich sind die Vegan Mac’N’Cheese ein richtiges Comfortfood. Es ist cremig, deftig und käsig – Geschmäcker, die bei einer vollwertigen pflanzlichen Ernährung oft etwas zu kurz kommen. Außerdem ist es unheimlich schnell gemacht und zusätzlich besteht das Gericht ausschließlich aus gesundheitsfördernden Zutaten! Nicht nur Essen für die Seele, sondern auch für unsere Gesundheit.

Zutaten Mac'N'Cheese

Käseähnliche Mac’N’Cheese

Bei dem Namen Mac’N’Cheese haben viele Menschen bereits ein vorgefertigtes Bild, wie sich das Gericht im Mund anfühlen und schmecken sollte. Meine „Vegan Mac’N’Cheese“ werden garantiert ganz anders sein. Käse kann nicht imitiert werden. Kein pflanzliches Lebensmittel hat weder den Geschmack noch die Konsistenz von Käse. Auch die veganen Käse-Ersatzprodukte sind, meiner Meinung nach, geschmacklich und in ihrer Konsistenz sehr enttäuschend. Aufgrund dessen und weil sie schlichtweg stark verarbeitete Produkte sind, habe ich stattdessen andere pflanzliche Zutaten gewählt, um einen käseähnlichen Geschmack zu erhalten. Trotzdem habe ich (so wie viele andere auch) mich für diesen Namen entschieden, da das Gericht aus der Idee an die klassischen Mac’N‘Cheese angelehnt ist. Auch wenn es anders schmeckt, bin ich davon überzeugt, dass eure Geschmacksknospen von diesem Gericht entzückt sein werden. Außerdem wird es euch eure Verdauung danken.

Mac'N'Cheese ohne Brösel

Menge Zubereitung Insgesamt
4 Portionen 25 Minuten mind. 1,5 Stunden

Zutaten

  • 300 g Vollkorn Hörnchen
  • 2 große Kartoffeln*
  • 2 große Karotten
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tasse Dunkelgrünes Blattgemüse (in meinem Fall war das Grünkohl)
  • 1 Tasse Brokkoliröschen
  • 2 gehäufte EL Shiro Miso Paste
  • 3 gehäufte EL Hefeflocken
  • ½ Tasse Sonnenblumenkerne oder Cashewkerne**
  • ½ Tasse Vollkornbrösel (optional)
  • ½ Tasse geschrotete Walnüsse
  • ½ TL Kurkuma
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung

Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen und die Nudeln kochen. Die Kartoffeln schälen und dann mit den Karotten klein schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel vierteln. Alles in einen Topf geben, leicht salzen, etwas Wasser aufgießen und zugedeckt dünsten bis die Kartoffeln und Karotten gar sind.

 

Währenddessen den Brokkoli in kleine Röschen schneiden und das Blattgemüse hacken. Den Brokkoli in einen kleinen Topf geben, salzen und etwas Wasser aufgießen. 3-5 Minuten zugedeckt dünsten. 2 Minuten bevor der Brokkoli gar ist, das gehackte dunkelgrüne Blattgemüse hinzugeben. Der Brokkoli kann auch die letzten 3-5 Minuten mit den Nudeln mitgekocht werden. Dasselbe gilt auch für das Blattgemüse.

 

Die Kartoffeln, Karotten, Zwiebel, Knoblauch, Shiro Miso Paste, 2 Esslöffel Hefeflocken, Sonnenblumenkerne, Kurkuma, Pfeffer und Salz mit etwas Nudelwasser in den Mixer geben und mixen. Die Nudeln abseihen, Brokkoli und Blattgemüse hinzugeben und die cremige Sauce untermengen.

 

Optional können die Nudeln in einer Auflaufform mit Vollkornbrösel und 1 EL Hefeflocken als Topping im Backrohr bei 200°C Oberhitze für 15 Minuten überbacken werden.

*Die Kartoffeln können durch verschieden Kürbisse oder auch Süßkartoffeln ersetzt werden.
**Wenn kein Hochleistungsmixer zur Verfügung steht, dann die Kerne 2 Stunden in Wasser einweichen

Das Anrichtebrett und den Suppenteller habe ich von der lieben Lina. Wenn ihr auf hangemachtes Geschirr und Deko steht, ist ihr Dawanda Shop genau das Richtige für euch! Schaut es euch mal an! Nochmals vielen Dank für die tollen Sachen.