Über mich

Benedikt

Hallo mein Name ist Benedikt.

Ich möchte euch von meinem Weg erzählen. Dem Weg, der mich geprägt hat und mich hier her geführt hat. Als Kind hätte ich mich als „kleinen Elb im Wald“ gesehen. Oft draußen, mit Dreck übersät, mit Fichtennadeln und kleine Äste gespicktes Haar, offenen Knien und mit einem großen Ast gerüstet, erlebte ich mit meinen Freunden, die größten Abendteuer. Meine Welt war draußen. Im Wald fühlte ich mich wohl und in der Natur Zuhause.

In meiner Pubertät verlor ich den Kontakt zur Natur und verbrachte sehr viel Zeit mit Videospielen, Fort gehen und Junk Food. Und den anderen üblichen Dingen, mit denen sich ein pubertierender junger Mann auseinandersetzt.

Erst Anfang meiner 20er lernte ich meinen alten Freund, den Wald, wieder zu schätzen. Ich verbrachte sehr viel Zeit im Freien und fand zurück zur Natur, zu meinem verloren geglaubten Zuhause. Das Wiedererkennen meiner Wurzeln, ebnete den Weg zu meinem neuen Selbst, das stetig im Wandel steht.Zu diesem Zeitpunkt bin ich auch auf die „Transzendentale Meditation“ gestoßen, welche ein weiterer Katalysator meiner Entwicklung war und immer noch ist. Für mich war das erlernen dieser Technik und die daraus resultierenden Veränderungen unbezahlbar. Ohne dieser regelmäßigen Meditationspraxis, wäre ich nicht die Person, die ich heute bin.

Die Erfahrungen und Veränderungen, der letzten Jahre, haben mich bestärkt mir Selbst, der Freude in meinem Leben und meinem Herzen zu folgen. Dieser Ruf hat mein inneres Feuer entflammen lassen, mich noch stärker mit meiner Selbstwerdung zu beschäftigen. Geistige, emotionale und körperliche Gesundheit aber auch die für unsere Umwelt sind seitdem zu den wichtigsten Themengebieten meines Lebens geworden. Darüber blogge ich hier von Herzen, mit der Hoffnung auch euch einen Funken zu schenken, der die Inspiration in euch entfacht.Ich wünsche euch von Herzen viel Spaß beim Stöbern und Lesen.

In Liebe Benedikt