Glutenfrei, Rezepte, Saucen und Aufstriche, Sommer

Vollwert Pesto Grundrezept mit Ofengemüse (WFPB)

Rucola Pesto angerichtet mit Vollkorn Pasta und garniert mit Tomaten und Rucolablättern

Mir ist auch oft nicht zu kochen zumute und ich möchte es dann möglichst einfach halten und auf die Schnelle etwas möglichst gesundes zaubern. Dieses Rucola Pesto ist innerhalb weniger Minuten fertig. Darüber hinaus ist es außerordentlich sättigend und durch die Cremigkeit sehr befriedigend. Meist sind pflanzliche Gerichte sehr leicht, was auf dieses Rezept jedoch nicht zutrifft.

Das Gemüse und die Sättigungsbeilage (Nudeln oder Polenta) brauchen weitaus länger, glücklicherweise handelt es sich dabei nur um Wartezeit, bis das ganze gar ist. Je nach Lust und Laune variiere ich mit den zwei Hauptzutaten. Die Pinienkerne können mit Seidentofu, anderen Nüssen oder Bohnen ausgetauscht werden. Statt Rucola bietet sich Basilikum, Portulak, Paprika und getrocknete Tomaten*, Süßkartoffeln, Kürbisse und alles was man sich sonst noch vorstellen kann, an.

 

In meiner Kochpraxis wäre mein Mixer nicht wegzudenken. Ich verwende ihn mindestens einmal täglich, ob es nun für Smoothies, Saucen oder wie hier, für dieses Pesto ist. Eine vollwertige, pflanzliche Ernährung fällt mit einem guten Mixer so viel leichter! Leider kann ich euch heute nicht mehr Bilder bieten, da die meisten Dateien fehlerhaft von der Kamera ausgegeben wurden.

Rucola Pesto

Menge Zubereitung Insgesamt
4 Portionen 5 Minuten 10 Minuten

Zutaten

  • 300g Rucola
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 100g Pinienkerne
  • ½ EL Shiro Miso Paste
  • ½ EL Hefeflocken (evtl. Etwas mehr als Parmesan Alternative**)
  • Optional eine Handvoll Walnüsse
  • Salz

Zubereitung

Für das Pesto alle Zutaten in folgender Reihenfolge in den Mixer geben; Rucola, Basilikumblätter, Miso Paste, Hefeflocken und Pinienkerne. Alle Zutaten mixen und falls nötig kann das zur beiseite gegebene Nudelwasser (oder einfach Wasser) teilweise aufgeschüttet werden um eine flüssigere Konsistenz zu erreichen.

 

*Bei dieser Variante reichen 1 bis 2 Paprikaschoten (je nach Größe) und eine Hand getrocknete Tomaten.
**Walnüsse können geschrotet und mit Hefeflocken vermengt, als Parmesan Alternative verwendet werden.

Rucola Pesto angerichtet mit Vollkorn Pasta und garniert mit Tomaten und Rucolablättern

Das Anrichtebrett und den Suppenteller habe ich von der lieben Lina. Wenn ihr auf hangemachtes Geschirr und Deko steht, ist ihr Dawanda Shop genau das Richtige für euch! Schaut es euch mal an! Nochmals vielen Dank für die tollen Sachen.

Gemüsebeilage mit Pasta oder Polenta

Menge Zubereitung Insgesamt
4 Portionen 25 Minuten 30 Minuten

Zutaten

  • 300g Vollkorn Pasta (oder 2 Tassen Polenta)
  • 1 Handvoll mediterrane Kräuter (möglichst frisch, z.B. Rosmarin, Oregano, Thymian, etc.)
  • 1 mittlere Melanzani
  • 1 mittlere Zucchini
  • ¼ mittlerer Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 1 Karotte
  • 1 Paprikaschote
  • 100g Rucola (optional)
  • Salz

Zubereitung

Backofen auf Oberhitze (200°C) vorheizen. Wasser für die Nudeln aufstellen. Während das Wasser zu kochen beginnt und das Backrohr aufheizt, das Gemüse schneiden. Ich habe es für dieses Rezept ziemlich grob geschnitten, wobei die Karotte und der Kürbis kleiner geschnitten werden sollten als der Rest. Die frischen Kräuter hacken. Gemüse, Kräuter und Salz in eine Schüssel geben und gut untermengen.

Gemüse in den bereits heißen Ofen geben. Die Garzeit des Gemüses ist abhängig von der Größe. In meinem Fall waren es circa 20 bis 25 Minuten. Die Nudeln laut Packungsbeilage kochen. Etwas „Nudelwasser“ für das Pesto beiseite geben. Gemüse und Nudeln mit dem Pesto vermengen und optional mit frischem Rucola garnieren.